Über einen Gästebucheintrag würde ich mich freuen. Mein Gästebuch besitzt eine Funktion, mit der ich Beiträge beantworten oder kommentieren kann. Ich werde versuchen, sie manchmal zu benutzen.

Dieses Gästebuch gehört Rainer Castor




Seite zurück |Zurück zur Homepage| Nächste Seite


 Einträge: 55 | Aktuell: 35 - 26Neuer Eintrag
 
35


Name:
elvira (atlan+elvira@lepso.de)
Datum:Fr 20 Aug 2010 16:15:16 CEST
Betreff:noch ein paar Atlanfragen quer durch den Gemüsegarten...
 

...ermutigt durch die freundlichen, überaus informativen antworten des "Ka marentis" auf Larsaf - äh, Terra:)

*seufz* + *ggggggg*

1)ich hätte zu gern mal die maße des eiförmigen zellaktivators erfahren. welche quelle nennt sie übrigens? Und wo ist von der „taubeneigröße“ die rede?

Antwort: Bei der Einführung wird in PR 50 von einem »eiförmigen Kleingerät« gesprochen, dto. z.B. in PR 60 bei der Überreichung (klein, eiförmig); da von Beginn an das mehrfache Verschlucken + Atlans Bauchnarben Erwähnung finden, muss sich die Größe zwangsläufig im Rahmen halten. Taubeneier sind ca. 4 cm lang - größer sollte das Ding nicht sein, sonst wird’s mit dem Verschlucken schnell problematisch *ggg*
Keine Ahnung, wann genau das erste Mal die Umschreibung »Taubeneigröße« verwendet wurde - ich halte sie für korrekt (Hühner-, Gänse- oder Straußeneigröße passen alle nicht so richtig *ggg*)...


2)Was hat es mit dem hort der entscheidungen auf sich? Hat scheer den „erst“ in heft 1517 "Der Imperator" eingeführt?
Da steht das Teil in Atlans Schlachtschiff.
In TB 396 nutzen ihn die „Alt-Imperialisten“ im Kristallpalast – obwohl es da den „echten“ Thron gibt. Wo gehört er denn nun eigentlich hin? Welche Fähigkeiten und... Gimmicks hat er drauf, um die Entscheidungen eines Imperators zu unterstützen oder zu legalisieren oder gar durchzusetzen?

Antwort: Wurde in der Tat in PR 1517 erstmals erwähnt. Hat mit dem Thron nur indirekt zu tun, weil es eine besondere »Schalteinheit« ist (was aber schon in PR 1517 so nachzulesen ist) *ggg*
Ergänzende Beschreibung gem. meinem »Arkon-Glossar«: Ein Gebilde von der Form einer schräg abgeschnittenen Gitter-Halbkugel, das im Inneren einen Sessel birgt, durch Antigravprojektoren und Prallfelder flugfähig ist sowie durch starke Abwehrfelder geschützt werden kann. Dieses mäßig verkleidete Gerät ist eine, um nicht zu sagen die Schalteinheit, mit der die wichtigsten Anlagen des Arkonsystems über Hochrangberechtigung vom Imperator erreicht werden können; jeder unbefugte Benutzer wird zerstrahlt, da ausschließlich der Höchstedle über seine eingespeicherten Individualdaten Zugang hat. Energieversorgung und Schutzmechanismen wurden stets auf den aktuell neuesten Stand der Technik gebracht. Vom Hort der Entscheidungen aus verkündete Erlasse, Gesetze und Befehle haben höchste Priorität und allergrößtes Gewicht. Eine erste Vorform des Horts entstand 2455 da Ark auf Befehl von Zakhagrim III. parallel zum Bau des Kristallpalastes; das technisch verbesserte Nachfolgemodell, das dann fortan nur an den jeweils aktuellen Stand von Forschung und Technik angepasst wurde, entstand nach dem Ende der Archaischen Perioden (auch unter Verwendung von Gijahthrako-Technik!). 3800 da Ark wurde die verbesserte Version Imperator Zoltral I. übergeben.


wie steht es um den wahrheitsgehalt und/oder die quellen folgender gerüchte:
3) es heißt, dass Atlan die ARK SUMMIA auf iprasa wiederholen musste weil ihm der extrasinn angeblich im mikrokosmos verlorenging.
Ich habe bei der lektüre des varganenzyklus nichts dergleichen gefunden und wäre daher für eine info dankbar.

Antwort: Der Mikrokosmos hat damit nix zu tun, und verloren hat er den Extrasinn auch nicht (obwohl er zwischendurch immer mal wieder »eigene Wege« ging - aber das sind andere Geschichten *ggg*).
Das mit der Wiederholung der ARK SUMMIA ist ebenfalls eine andere Sache. Die Chose fällt hierbei unter die Rubrik Staatsräson + Kristallprotokoll - immerhin hat sich der Gute die ARK SUMMIA samt Extrasinnaktivierung unter falschem Namen »erschlichen«, somit ein ziemliches Handicap im offiziellen Lebenslauf des künftigen Imperators.
vgl. folgende Passage aus ATLAN HC 14: ... als man es für zwingend notwendig erachtete, die »überaus mangelhafte Ausbildung und Einweisung des Kristallprinzen in höfischen Fragen, Gepflogenheiten und Riten« zu verbessern - zusätzlich zu den umfangreichen Hypnoschulungen und praktischen Lehrgängen der Iprasa-Akademie ...
Mit anderen Worten: Der Herr Kristallprinz hatte offiziell nachzuweisen, was längst bekannt und vorhanden war - mit dem »erneuten Abschluss« nun aber auch das »Kristallsiegel« der dafür zuständigen Stellen erhielt *ggg*
Dementsprechend ist auch folgende Passage aus PR 60 zu sehen: ... signalisierte mein Extrahirn, das mit Genehmigung des medizinischen Rates nach meiner Ernennung zum Admiral aktiviert worden war ...
Wie wir wissen (*ggg*) hatte er da den Extrasinn schon längst, so dass die »Genehmigung« unter »pro forma« fällt, eben um die Chose offiziell zu machen.
Ist halt so ein Problem, wenn Uraltvorgaben später in »ganz anderer Weise« aufgegriffen werden - in diesem Fall das Datum der Extrasinnaktivierung (als PR 60 erschien hat noch niemand an A 100 gedacht) *ggg*

4) es heißt: „Atlan sucht auf Atlantis nach Ra.“
Stimmt das? (wenn ja, wäre ich dankbar für die quelle) Ich meine in perrypedia unter „Ra“ gelesen zu haben, dass sich Ras spur auf irgendeinem planeten verliert.

Antwort: Häh? »Es heißt« von wem? Wo schnappst Du nur solche »Gerüchte« auf?
Ras »Abgang« ist in A 283 geschildert; die Abschlussszene lässt sich mit Wohlwollen durchaus so interpretieren, dass er mit dem letzten Gang durch das »Dimensionstor« die Erde erreicht hat, aber damit hat es sich.
In ATLAN HC 14 habe ich den Hintergrund aufgegriffen und Atlan auf Zhygor beim Flug in den Nebeldom einige Visionen sehen lassen (S. 142 ff.), aber geklärt ist Ras Schicksal damit nicht.
In ATLAN HC 16, S. 142 ff., wird darüber hinaus – basierend auf den entsprechenden Passagen der Zeitabenteuer (such ich jetzt nicht raus...) wie auch auf PR 70 sowie A 150 (bearbeitete Fassung in ATLAN HC 21) – auf den Ra-Bericht Bezug genommen, als Ischtar seinerzeit den Antimaterie-Kometen vernichtet hat und dass das die »Ursache« für den späteren Durchbruch bei der Überlappung mit dem Druuf-Universum gewesen sei (vgl. ATLAN HC 21, S. 369 ff., S. 376). Dort finden sich zwar Ra und Atlantis innerhalb weniger Seiten, aber auch damit hat es sich dann; nix »sucht auf Atlantis nach Ra« ...


5) „Upoc stirbt bei einem Attentat.“ Welche quelle weiß da genaueres um die umstände und hintergründe?

Antwort: Behauptet wer? Abermals: Wo schnappst Du nur solche »Gerüchte« auf?
In meinen Daten ist dergleichen jedenfalls nicht verzeichnet... *ggg*


6) „unglückliche ehe von gonozal VII+Yagthara“? War es eine?
Eine quelle sagt: „während der Ehekrise des Herrscherpaars im Jahre 8042 v. Chr..."
das wäre NACH der geburt des ersehnten kristallprinzen - warum?

Antwort: Unglückliche Ehe: Quark!
Es gab gewisse »Krisen« – eine dieser Unstimmigkeiten ist die bekannte Namensgebung von Atlan/Mascaren.
Ehekrise: gleicher Schwachsinn, der Crysalgira zur Schwester Atlans macht - hatten wir doch schon geklärt.
Weiteres: vgl. ATLAN HC 35, Epilog - dort wird auf die im Traversan-Minizyklus beschriebene außereheliche Aktivität Gonozals VII. samt Folge eingegangen und bezieht sich auf 10.477 da Ark, zwei Jahre vor Atlans Geburt. Der »Rest« ist überdies im gleichen Buch im Prolog nachzulesen, fällt in die gleiche Zeit und geht auf Gonozals Kontakte mit den Goltein-Heilern ein ...


7)yagtharas todesdatum wird auf 10.515 da ark festgelegt, aber ihre todesursache ist unbekannt. Irgendwo steht, sie komme bei einem angriff auf kraumon um, aber seit Blauband 35 wissen wir, dass sie ja auf hocatarr lebt nach atlans 20. geburtstag – d.h. ab 10.499 da ark.

Antwort: Kraumon steht wo? Wiederum »Halbgares« (in diesem Fall aber noch einigermaßen verständlich, weil in den ATLAN-Heften als ihr letzter bekannter Aufenthaltsort Kraumon angegeben ist).
Außer dem Todesjahr gibt es keine konkrete Festlegung - eine der vielen, vielen noch nicht erzählten Geschichten *ggg*


8)Yagtharas geburtsdatum ist etwas unklar. In Perrypedia wird das jahr 10.438 da Ark oder 8093 v. Chr. genannt. wo steht das? In BB14 steht, sie sei 10 jahre jünger als ihr mann, dessen geburtsdatum im anhang unter gonozal VI genannt wird: 10423 da ark, womit yagthara 10433 geboren wäre.

Antwort: Typvheler oder was weiß ich.
Atlans Vater Gonozal VII. wurde 10.423 da Ark geboren, Yagthara 10.433 da Ark.


9)Wann im Leben erhält Atlan bzw. die Arkoniden überhaupt ihre Dagorausbildung?
Blauband 14,260 sagt aus, dass Dagor während der Ausbildung zur ARK SUMMIA von den Faehrl-zöglingen täglich praktiziert wurde.
Aber BB14,78 sagt Atlans Dagorausbildung fand auf iprasa statt! - War das ne Fortbildung während der militärischen Ausbildung?;)

Antwort: Atlan ist da durchaus ein Sonderfall - seine Ausbildung begann ja bereits auf Gortavor durch Fartuloon und schloss Dagor ein; intensiviert wurde die Chose bei der ARK SUMMIA und selbstverfreilich entsprechend auf Iprasa fortgesetzt.
Für Arkoniden allgemein: Durchaus ab Kindesalter; wie intensiv die Chose ausfällt, bleibt individuell verschieden. Hinzu kommt, ob es mehr auf die geistige/geistliche Ausrichtung abzielt, oder auf die weltliche des Arkon-Rittertums/der Dagoristas.
Ansonsten: Eine mindestens fünfjährige Ausbildung gilt als normal; Ritterschlag gleich Meisterbrief, so dass sich als Rangfolge ergibt: Adept (Hertaso), Meister (Laktrote), Großmeister (Tai-Laktrote), Hochmeister (Thi-Laktrote).
Betonung liegt oben auf »mindestens« - wie bei letztlich allem gilt auch beim Dagor: Das Lernen endet nie *ggg*


Vielen Dank für eventuelle hinweise und Infos.

Antwort: gern geschehen

Gruß
elvira

Viele Grüße:
Rainer

 
 
34


Name:
elvira (atlanundelvira@lepso.de)
Datum:Do 05 Aug 2010 19:18:05 CEST
Betreff:atlan jugendabenteuer
 

Ich bin seit einiger Zeit hinter Informationen um Atlan Mutter her, habe aber nicht den kompletten Zyklus "Atlans Jugendabenteuer". die diversen Internetlexika geben ein paar Informationen preis und nun hatte ich den Ehrgeiz, ihren Quellen auf den Grund zu gehen.
Einige geben die - für meine Begriffe äh, schwer lesbare Arkontrilogie an, vor allem den ersten Band, den ich daraufhin eingehend studierte, und das gleich zweimal, weil ich meiner Wahrnehmung bzw. meiner Aufmerksamkeit nicht traute:) Aber da stand absolut nix über Yagthara, nur in der Personenliste.

Antwort: wird nur kurz in ihrem Log-Eintrag zu Atlans Geburt erwähnt

Aaaber dann kaufte ich Blauband 35 Die Seelenheiler und las dein Nachwort, das alles erhellte. Vielen Dank für die Aufklärung und für dein Vorhaben, Yagthara nunmehr stimmig in den Zyklus einzubauen.

Antwort: thx!

Danke auch für die Story Raumschlacht im Khorsal-sektor und TB396, das ein wenig auf Atlans spärlich bezeugte Admiralszeit eingeht.
Ich würde gern noch wissen, welche Quellen es zu diesem Lebensabschnitt noch gibt außer den bekannten PR-heften 60 und 70 und dem "flash-light" in TB230 Die Träumer von Naphoora?

Antwort: Da gibt es keine; jedenfalls fallen mir keine auf Anhieb ein ... (hm - sieht man mal von ein paar Erwähnungen über/aus jener Zeit ab, die Atlan in PR 217 macht, als er erstmals wieder Maahks begegnet... tja, und natürlich der "Background" zur Khorsal-Schlacht - Grek 1108 + Ring -, die aus PR 287 stammen *ggg*)

BB31 Komet der Geheimnisse: auch da gefallen mir deine diesbezüglich „nachgerüsteten“ Szenen – Atlans erste Begegnung mit seiner Mutter, wie beide aufeinander wirken, was sie fühlen (was ruhig hätte vertieft werden können, auch Atlans Fragen nach dem „was wäre,wenn“...er sie früher hätte kennenlernen können) und nicht zuletzt Yagtharas Engagement für Atlans 20. Geburtstag. Das freut mich sehr für ihn, auch wenn die Feier eigenartigerweise (auch) dazu dienen soll, dem „Randweltler“ Dinge wie Protokoll, Symbolik und Rituale nahe zu bringen.:) Er scheint es ja gelassen zu sehen:) immerhin ist auf diese Weise ein cooler Schwenk drin zum gestressten Zeremonienmeister des künftigen Imperators Gonozal VIII.

Ich wage noch ein paar für mich interessante Fragen bzw Unklarheiten, denn ich sehe, dass sie hier gelegentlich sogar beantwortet werden!

stammen alle doch sehr genauen arkonidischen daten, auf die „Jahrmillionen-heiko“ zurückgreift von dir?

Antwort: Keine Ahnung - *er* schreibt die ja bzw. stellt sie aus dem vorhandenen Material zusammen; da ich "die eine oder andere Spur" hinterlassen habe, dürfte er auch darauf zurückgegriffen haben *ggg*

Thema Crysalgira:
du hast ja nun ihr geburtsdatum festgeklopft – und dabei die arkonidische zählung genommen, was ja auch sinnvoll erscheint (A191 sagt, sie sei 19 Jahre). Bloß ist dann das gerücht unhaltbar, sie sei eine tochter yagtharas mit ertonh da quertamagin; denn sie wäre dann nur ein paar arkonid. Perioden jünger als Atlan, was einem terranischen halben Jahr entspricht. Wo ist die Quelle des gerüchtes eigentlich zu finden? Ich habe die info aus diversen PR-lexika.

Antwort: Keine Ahnung, wo dieses Gerücht ursprünglich mal herkam - m.E. hat es selbst zu den unbearbeiteten Heften der Jugendabenteuer nie gepasst, eben weil Crysalgira und Atlan fast gleichaltrig waren.
Abgesehen davon: "Techtelmechtel mit Folge" wäre bei ihrem Mann "problemlos" drin gewesen - aber bei ihr? Mit dickem Bauch im Kristallpalast rumrennen - und das Kind ist *nicht* vom Imperator? Sorry, nee *ggg* Würde nicht nur den Höchstedlen bloßstellen, sondern auch seiner Gemahlin schlecht bekommen. Hätte er es stillschweigend als sein Kind angenommen, wäre es nicht bei den Quertamagin gelandet, sondern auch offiziell als Atlans Schwester aufgetreten... Passt also alles vorn und hinten nicht *ggg*

Wann wird der vorname von atlans vater erstmals genannt? Nicht in den ursprüngl. Jugendabenteuern, oder?

Antwort: Erstmals im Blauband 14 (inkl. der übrigen Familiengeschichte, Verwandte und ihre Namen etc. - aufbereitet und ergänzt dann in Blauband 17)

Danke für alle Infos.

Antwort: gern geschehn

gruß
elvira

 
 
33


Name:
Lothar Hübbers (eds-gm@web.de)
Datum:Do 07 Jan 2010 22:37:24 CET
Betreff:Reichweite von Sprungtriebwerken in der aktuellen Serie (ab Band 2500)
 

Zu Zeiten des Vereinten Imperiums hatte eine Kaulquappe eine Sprungreichweite von 500Lj.

Ich weis das zur Zeit Raumschiffe ein Nottriebwerk haben das eine Reichweite von 5Lj pro Sprung hat.

Gibt es denn keine Schiffe die diese alte Technick als Haupttriebwerk nutzen, und eine größere Reichweite als 5Lj pro Sprung erreichen ?

Ich lese nicht nur Perry Rhodan sondern spiele auch das Perry Rhodan Rollenspiel, und du bist wohl der einzige der diese Frage beantworten kann.

Ich freue mich schon sehr auf deine Antwort.
Gruss Lothar


Antwort:
Sicherlich gibt es Raumer, die allein mit Transitions-Triebwerken arbeiten - aber auch für sie gilt seit der Hyperimpedanz-Erhöhung von 1331 NGZ diese "Transitions-Reichweitenbegrenzung" von ca. 5 Lichtjahren.
Diese kann (derzeit) nur mit extremen Energieaufwand - z.B. per Sonnenzapfung bei den MOTRANS-Plattformen gewonnen - überwunden werden. Und selbst da lassen sich ebenfalls nicht mehr die alten Werte aus der Zeit vor der HI-Erhöhung erreichen. "Supersprünge" über 10.000 oder 30.000 Lichtjahre sind unter den derzeitigen Bedindungen und derzeitigen Möglichkeiten nicht drin.

Viele Grüße:
Rainer

 
 
32


Name:
Henning Schröer (@hhf@gmx.de)
Datum:Sa 31 Okt 2009 21:02:18 CET
Betreff:mmhh...
 

Liebe Grüße aus dem Siegerland, wünscht dir ein alter Klassenkamerad :). Bitte schreib noch viele Romane. Dein Stil ist super gut. Bleib so! Henning.

 
 
31


Name:
Christian Regnet (cregnet@yahoo.de)
Datum:Sa 14 Jul 2007 21:01:20 CEST
Betreff:Regnal-Orton vs. Toser-Ban
 

Hi Rainer,

zunächst vielen vielen Dank für deine exzellenten Romane und die vielen Querverweise. :-) Sie sind das Salz in der Suppe. Vielleicht schreibst du ja mal wieder eine Trilogie wie den Temur-Zyklus? Weil wir gerade beim MdI-Thema sind: ich habe in deinem Splitter 6 gestöbert. Dort schreibst du, das Regnal-Orton von Talossa begleitet wurde. Ein recht eindeutiger Hinweis im Vorwort von PR 274 weist daraufhin, das Toser-Ban mit einem unbekannten Gast reist, den er inkognito einschleust. Oder spielst du in Bezug auf Regnal-Orton auf eine andere Quelle an?

Viele Grüße

Christian

 
 
30


Name:
NobbyR (nobby.r @ odn.de)
Datum:Mi 13 Jun 2007 21:11:26 CEST
Betreff:Schöne Homepage!
 

Hallo Rainer,
nach längerer Lesepause bin ich gerade dabei den aktuellen PR-Zyklus mit Band 2307 weiterzulesen und langsam wieder die aktuelle Handlung einzuholen. (bis 2500 bin ich hoffentlich dran ;-) )
Du hast eine schöne Homepage!
Ich freue jetzt mich auf die Romane von Dir - Du sagtest ja es ja in Garching treffend: "Ein Teil der Leser finden Deine Romane super, ein anderer weniger". Ich bin jedenfalls mal sehr gespannt, wie mir 2368 nach gefalle wird, wenns auch noch ein ganzer Stapel bis dahin ist.
Deine Background-Arbeit ist für die grandiose PR-Serie immens wichtig, das sollten wir Leser auch niemals vergessen!
Mach weiter so und alles Gute! NobbyR

 
 
29


Name:
Andre (abp-borchardt@t-online.de)
Datum:Do 06 Apr 2006 20:07:00 CEST
Betreff:Systeme und Welten im Perryversum; Galaktische Koordinaten zur Erstellung einer Sternenkarte
 

Hallo Rainer,

ich wende mich an Dich, weil ich an verschiedenen Stellen immer wieder mal Dich als den "Pangalaktischen Statistiker" der Serie präsentiert bekomme. So auch bei den verschiedenen Sternkartenerstellern, wie A. Rogat u. a.. Ich beschäftige mich mit dem Perry Rhodan Sammelkartenspiel und möchte hierfür eine Sternenkarte der Systeme und Orte anfertigen, finde die meisten der Systeme auch in genannten Quellen, allerdings nirgendwo die entsprechenden Datenbanken, aus denen die fiktiven Galaktischen Koordinaten als Kartesische Koordinaten oder anderer Form, die eine einigermaßen maßstabsgetreue Darstellung erlauben. Kannst Du mir da Material zur Verfügung stellen oder mir einen entsprechenden Link offerieren. Ich wäre überaus glücklich. Danke schon mal dafür.
Wann gibt es mal wieder einen Roman von Dir?

Grüße und Weiterhin Gutes Schaffen,

Andre

 
 
28


Name:
Wolfgang (castorgb@wrmail.zweikiesel.de)
Datum:Fr 10 Mär 2006 16:16:56 CET
Betreff:Linkliste
 

Hallo Rainer,
bin mal durch die Linkliste durchgeklickt und habe festgestellt, dass der Link zur Perry Rhodan Chronik ins Leere läuft. Die Chronik ist seit längerem nicht mehr beim PROC gehostet, sondern wurde von Thomas Rabenstein eingeständig weitergeführt und findet sich mittlerweile unter "meiner Fuchtel". Die alten Zusammenfassungen gibt es immer noch, wenn auch im neuen Layout unter http://www.prchronik.com

 
 
27


Name:
lothar (valgard@web.de)
Datum:So 29 Jan 2006 15:50:11 CET
Betreff:Hallo Rainer!
 

Hallo Rainer!

Wie gehts!?
Schreib mal wieder einen Roman!

Die Galaxiendb wird wieder aufgelegt. Endgültig.
Steht bis Ende des Jahres.

Bis dann
lothar

 
 
26


Name:
Dieter Reich (explorerex1701@aol.com)
Datum:So 22 Jan 2006 12:33:50 CET
Betreff:SOL
 

Hallo Rainer. Für unseren 3. FrankenCon 2006 am 20. %26 21. Mai 2006 arbeite ich noch am Conbuch zum Thema SOL. Wohin kann ich Dir die Übesicht "SOL" senden, da zu einigen Datumsangaben und Inhalte ich noch Fragen hätte?

Viele Grüße

Dieter Reich

 
 


Seite zurück |Zurück zur Homepage| Nächste Seite